Laptop Powerbank: Powerbanks zum laden von Notebooks für alle Modelle

Laptop-Powerbank: Kaufempfehlungen, Hilfestellungen und Tipps für die Verwendung von Powerbanks für Laptops/Notebooks

Eine Laptop-Powerbank ist das perfekte Notebook-Gadget, um die Akkulaufzeit von Laptops unterwegs auf Reisen oder für den Campingausflug über das Wochenende zu verlängern. Generell unterscheiden sich eine Powerbank für Laptops lediglich in der vorhandenen Ausgangsspannung. Verglichen mit einem gewöhnlichen Smartphone benötigen moderne Notebooks und Laptops um einiges mehr Ladeleistung als ein Handy, damit die Powerbank überhaupt vom USB-C-Port erkannt wird und sinnvoll verwendet werden kann.

Als wichtigster Faktor stellt sich die Lade und -Entladeleistung heraus. Eine nicht gut ausgewählte Notebook-Powerbank würde bei der aktiven Verwendung des Notebooks langsamer aufladen, als der im Notebook verbaute Akku den Strom während der Nutzungszeit verbraucht. Folglich würde das Gerät herunterfahren, obwohl die Powerbank noch über genügend Kapazität verfügt. Wir müssten also Zwangspausen einlegen, bis unser Notebook wieder über genügend Akkuleistung für eine weitere Verwendung verfügt.

Eine Laptop-Powerbank sollte also über eine angemessene Leistung verfügen, um eine möglichst gute Ladeleistung zu erzielen und zum anderen genügend Kapazität mitbringen, sodass wir die Akkuleistung im Idealfall nahezu verdoppeln können. Mehr ist in der Realität auch in den seltensten Fällen zu erwarten.

Vor dem Erwerb sollten wir höchste Ansprüche an die Laptop-Powerbank stellen. TÜV-Zertifizierungen und die Wahl eines namhaften Herstellers helfen uns bei der Auswahl. Viele No-Name-Hersteller bieten zwar sehr preiswerte Powerbanks an, die sich in der Theorie auf dem Papier auch für die Aufladung von Laptop-Akkus anbieten würden, in der Realität stimmen in vielen Fällen jedoch weder die Ausgangsspannung, und auch die angeblich vorhandene Kapazität suchen wir häufig vergebens.

Leider verfügen auch im Jahr 2022 noch nicht alle im Handel erhältlichen Notebooks über eine USB-C-Lademöglichkeit, was die Suche nach einer anständigen Powerbank für Notebooks häufig sehr kompliziert macht. Wir benötigen also gegeben falls noch einen passenden Adapter, um unser Gerät nahezu kompromisslos aufladen zu können. Erfahre in diesem Beitrag, welche Powerbanks für Laptops hervorragend geeignet sind und wie die Kompatibilität im Vorfeld am besten überprüft werden kann.

Inhaltsverzeichnis: Beratung für den Kauf einer Powerbank für den Laptop (Alle Modelle und Hersteller)

Die notwendige Leistung für die Laptop-Powerbank berechnen (Anleitung)

Leistung für die Laptop-Powerbank berechnen Anleitung

Das originale Notebook-Netzteil kann als Referenzwert hinzugezogen werden, um die benötigte Leistung für Laptop-Powerbanks zu berechnen. Die Berechnung der notwendigen Leistung kann mittels einer einfachen Formel und der Multiplizierung von Spannung und Stromstärke berechnet werden. Wie das funktioniert, erkläre ich in einfachen Schritten:

Jedes Ladegerät (AC-Adapter/Netzteil), welches bei dem Kauf eines Notebooks der Verpackung beiliegt, enthält einen Aufkleber oder Aufdruck, der uns Auskunft über die Maximalleistung gibt. Diese nehmen wir als Richtwert vor dem Kauf einer Powerbank für den Laptop, da wir so nicht in Gefahr laufen, unser Gerät mit zu wenig Strom während der Nutzung zu versorgen (Flaschenhals-Theorie)

Schritt 1: Lese die folgenden Werte von deinem Laptop-AC-Adapter ab (Beispielwerte)

OUTPUT: 19.5V ⎓ 2.31A

  • Spannung: 19,5 Volt
  • Stromstärke: 2.31 Ampere

Schritt 2: Ladeleistung von dem Notebook-Netzteil bestimmen (Formel):

  • Leistung: 19.5V x 2,31A = 45 Watt

Wir haben jetzt berechnet, dass unser Laptop mit einer Ausgangsspannung von 45 Watt aufgeladen wird. Im Idealfall bringt die Laptop-Powerbank dieselbe Ladeleistung für unser Notebook mit. Es kann je nach Gerätemodell und Hersteller vorkommen, dass ein Laptop nicht lädt, wenn nicht genügend Leistung in Form von Spannung und Stromstärke am Ladeport anliegt. Das ist absolut variable und kann in manchen Fällen über das Internet im Vorfeld recherchiert werden.

Manche Notebook- und Laptopmodelle können auch mit weniger leistungsfähigen Powerbanks betrieben werden

Im persönlichen Test hat mein Xiaomi Air Book keine Powerbank zur Aufladung erkannt, die eine Leistung von unter 45-Watt aufwiesen, während im Vergleich das Huawei Matebook auch geringere Ausgangsleistungen angenommen hat. Sollte eine Powerbank an deinem Laptop funktionieren, obwohl die vorhandene Leistung unter dem vom originalen Netzteil liegt, ist die Gefahr jedoch groß, dass das Notebook wie bereits erwähnt schneller entlädt, als es aufgeladen wird. Die Aktivierung des Stromsparmodus kann hier hilfreich sein, um den Verbrauch effektiv zu senken.

Des Weiteren sollten wir uns im Klaren darüber sein, das sich Powerbanks für Notebooks eher weniger für Gaming-Laptops mit sehr leistungsstarker Hardware eignen, da die notwendige Leistung der Netzteile durchschnittlich etwa 200-Watt beträgt, was keine normale Laptop-Powerbank zu leisten vermag. Moderne und hocheffiziente Ultrabooks von Lenovo, Apple, Huawei, Xiaomi, Dell und Acer, die im Idealfall über den USB-C-Port aufgeladen werden können, stellen die besten Kandidaten für die Verwendung einer mobilen Powerbank für Notebooks dar.

Dennoch werde ich in diesem Beitrag auch auf die Möglichkeit mit der Verwendung von USB-C auf AC/DC-Adaptern eingehen. Es gibt mittlerweile gut funktionierende Lösungen für fast alle Gerätemodelle auf dem Markt.

Herstellerunabhängige Universallösung als Powerbank für alle Notebooks/Laptops mit 230V-Steckdose

Laptop mit Powerbank laden ohne Adapter für Steckdosen-Netzteile

In vielen Fällen ist die beste Lösung zum laden eines Notebooks ohne USB-C-Lademöglichkeit, eine Powerbank mit Steckdose, da wir zum einen auf Drittanbieter-Adapter verzichten und einfach unser herkömmliches Ladegerät (Notebook AC-Netzteil) an die Laptop-Powerbank anschließen können, welches wir unterwegs auf Privat- und Geschäftsreisen sowieso immer mit dabeihaben. Dabei müssen wir allerdings etwas mehr Leistungsverlust im Kauf nehmen, bezogen auf die Kapazität einer Powerbank.

Noch weitere Nachteile müssen jedoch auch genannt werden. Steckdosen-Powerbanks sind im Durchschnitt etwas größer und unhandlicher als die reinen USB/USB-C-Modelle. Dafür können allerdings auch andere Elektro-Kleingeräte problemlos aufgeladen werden, was sich im Urlaub als besonders praktisch erweisen kann. Anbei folgen einige Empfehlungen von mir für Notebook-Powerbank zum Aufladen des Laptop-Akkus über die Steckdose.

Steckdosen-Powerbank (Laptop mit Powerbank laden):

Powerbanks für Laptops mit USB-C (PD) von 45W bis 100W

Powerbanks für Laptops von 45 Watt bis 100 Watt Ausgangsleistung

In diesem Abschnitt stelle ich euch Powerbanks für Laptops vor, die für Geräte mit dem aktuellen Power-Delivery-Standard geeignet sind. Bei diesen Laptop-Powerbanks wird das Notebook über den USB-C-Anschluss mit einem USB-C-Kabel aufgeladen, sofern es eine USB-PD Unterstützung anbietet, wovon in den meisten Fällen auszugehen ist, sollte das Notebook nach 2020 erworben worden sein und das mitgelieferte Netzteil ebenso über eine Lademöglichkeit über USB-C (PD) verfügt.

Erkennbar ist die Power-Delivery-Ladetechnologie an einem kleinen Batterie-Symbol oder Blitz, direkt am USB-C-Eingang. Neue Apple MacBooks, Xiaomi Air Books, Huawei Matebooks und viele weitere Marken bringen diesen Standard in der Regel mit. Zukünftig ist davon auszugehen, dass sich dieser Standard noch weiter durchsetzt und bei allen etablierten Herstellern zur Normalität wird. Anbei folgen einige Empfehlungen für Laptop-Powerbanks mit Power-Delivery (USB-C PD) Unterstützung.

Laptop-Powerbank für USB-C (PD) Notebooks ab 45 Watt:

Powerbanks mit AC-Adapter zum Laden von Notebooks ohne USB-C-PD

Falls eine Powerbank mit Steckdose für dich nicht in Frage kommt, kann eine Universal-Powerbank für Notebooks mit unterschiedlichen AC-Adaptern verwendet werden. Die Auswahlspannung lässt sich direkt an der Powerbank selbst konfigurieren. Da jedes Netzteil mit AC-Eingang für Notebooks über unterschiedliche Spannungen verfügt, muss die richtige Konfiguration noch vor der Verwendung eingestellt werden, da es sonst zu irreparablen Schäden am Laptop führen kann.

Die benötige Spannung (V) lässt sich in der Regel vom Netzteil ablesen. Es befinden sich viele verschiedene AC-Adapter für alle möglichen Gerätehersteller im Lieferumfang der Powerbank für Notebooks aus meiner Empfehlung bei.

Powerbank für Notebooks mit AC-Adapter für viele Hersteller (hohe Kompatibilität):

 

Hat dir dieser Beitrag weitergeholfen?

Über dein Follow auf den sozialen Medien würde ich mich sehr freuen. So erfährst du als erstes von neuen Beiträgen auf meinem Blog und unterstützt mich bei meinem Wachstum. Falls du an einem Schritt dieser Anleitung nicht weiterkommst, verwende die Kommentarfunktion und ich werde dir sobald wie möglich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vielen Dank für deinen Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert