Erfahrungen über NAS-Systeme von Zyxel: Wie gut ist das NAS 542 heute noch?

Zyxel NAS Review: Ein Erfahrungsbericht über Netzwerkspeicher von der Marke Zyxel (NAS 542)

Das Zyxel NAS 542 war mein erstes NAS-System für die Zentralisierung von Daten im lokalen Netzwerk. Mit vier Einschüben für HDD-Festplatten lassen sich verschiedene RAID-Systeme mit nur wenigen Mausklicks implementieren. Das Gerät spricht in erster Linie Heimanwender an, die eine günstige Lösung für die Speicherung von Dateien und Medien benötigen. Auch als Storage-Lösung für die Speicherung von Backups ist das System durchaus gut zu gebrauchen. Die Performance (Geschwindigkeit der Datenübertragung) war immer sehr zufriedenstellend.

Das Zyxel NAS-System kommt dabei ohne viel Schnick-Schnack aus und erledigt ihre Aufgaben immer zuverlässig und souverän. Es gab in etwas mehr als drei Jahren nicht einen einzigen Absturz, an den ich mich erinnern könne. Es ist auch noch nie eine Festplatte ausgefallen und wenn doch einmal ein Neustart erforderlich gewesen ist, dann nahm sie alle Dienste wieder selbständig auf.

Das Network-Attached-Storage Gerät von Zyxel lässt sich in der Praxis jedoch nur Schwer mit den Geräten von Synology oder QNAP vergleichen, da es für den Einsatz als Homeserver eher weniger in Frage kommt.

Das lässt sich auch an dem erheblich niedrigeren Anschaffungspreis erkennen. Verantwortlich dafür ist nicht die Hardware, sondern das von Zyxel verwendete NAS-Betriebssystem, das zwar eine kleine Auswahl an installierbaren Applikationen über das App-Center erlaubt, die Möglichkeiten und die Auswahl der Software für OneClick-Installationen lassen jedoch mehr als zu wünschen übrig. Mehr dazu im nächsten Abschnitt meines Reviews.

Neue NAS-Systeme von Zyxel nicht in Planung (Frontseite)

Inhaltsverzeichnis: Review über das Zyxel NAS 542 mit einem Bericht über meine Langzeiterfahrungen mit dem 4-Bay Netzwerkspeichersystem

Welche Apps werden in dem Zyxel App-Center der NAS 542 angeboten?

Das Zyxel-NAS-Betriebssystem verfügt über ein sehr dürftiges App-Center mit gerade einmal 15 verschiedenen Serverdiensten. Keine virtuellen Maschinen, keine Docker-Umgebung und auch die absoluten Basics wie ein VPN-Server, der beliebte Medienserver PLEX oder eine Nextcloud suchen wir vergebens. Da das Angebot installierbarer Applikationen und Diensten von dem Zyxel NAS 542-System so mager ausfällt, kann ich die Netzwerkspeicher-Systeme von Zyxel nur für eine Verwendung als Datengrab weiterempfehlen.

Zyxel NAS 542 Review der Weboberfläche

Bei einer produktiven Verwendung von Serverdiensten aus dem App-Center wäre ich vorsichtig, da ich befürchte, dass neue Updates und die aktuellsten Versionen einzelner Anwendungen zukünftig nicht ordentlich gepflegt werden und wir dabei in die Gefahr laufen, veraltete Dienste im Netzwerk zu Hosten. Das kann gravierende Sicherheitsprobleme der internen Netzwerkinfrastruktur nach sich ziehen, des Weiteren müssten wir uns wohl oder übel damit abfinden, nicht die neusten Features verwenden zu können.

Deshalb betone ich es noch einmal, verwende das Zyxel-NAS 542 am besten ausschließlich für die Zentralisierung von Daten im LAN. Welche Möglichkeiten wir für die Bereitstellung von Freigaben im Netzwerk haben, dass erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie kann Speicher im Netzwerk mit einer Zyxel-NAS bereitgestellt werden?

Das Zyxel-NAS kann den freigegebenen Speicherplatz über die Netzprotokolle SMB (cifs) und NFS bereitstellen. Auch die Erstellung von iSCSI Luns ist problemlos mit dem Gerät möglich, sodass wir die Festplatten von virtuellen Maschinen im Clusterverbund einer Virtualisierungsumgebung auf dem Netzwerkspeicher ablegen können, um ein Failover-Betriebsmodus zu integrieren.

Die Systemsteuerung innerhalb der Weboberfläche erlaubt die Verwaltung von Benutzerrechten und Freigaben. Es können Benutzer mit Lese- und Schreibrechte erstellt und verwaltet werden. So können wir einen bestimmten Nutzer auswählen, der Zugriff auf alle Freigaben oder nur auf einen zugewiesenen Pfad erhalten soll.

NAS-Freigaben mit Zyxel Netzwerkspeicher erstellen (Review)

Welche Festplattengröße kann maximal in dem NAS-System von Zyxel verwendet werden?

Wie auf dem Bild (Festplatten Verwaltung) ersichtlich, ist die Verwendung von bis zu vier 8000GB (8TB) HDD-Festplatten problemlos möglich. Ich selbst betreibe die Platten in einem RAID5-Verbund mit einer Netto-Kapazität von 21,65TB seit mehreren Jahren im Dauerbetrieb. 

Erweitert werden kann das Zyxel NAS 542 noch über eine externe Festplatte oder ein Festplatten-Dock. Das funktioniert über den USB-Anschluss direkt am Gerät. Der zusätzliche Speicher kann über die Benutzeroberfläche konfiguriert und für die Erstellung von weiteren Freigaben verwendet werden. Das ist praktisch, wenn wir mal an die Grenzen des zur Verfügung stehenden maximal Speicherplatz stoßen und uns kein zweites NAS-System kaufen möchten.

Auf dieser Weise lassen sich relativ einfach Backups vom NAS-System erstellen, indem die Daten einfach von dem NAS-Kopierpfad auf einen USB-Speicher kopiert werden. Die Kopierrichtung kann auch vom USB-Pfad auf das Zyxel-NAS erfolgen (beide Richtungen sind möglich).

Backups und Kopiermöglichkeiten der NAS 542 von Zyxel

Kommen noch regelmäßige Systemaktualisierungen heraus?

Das Unternehmen Zyxel ist sehr zuverlässig und tatsächlich kommen noch immer regelmäßige Aktualisierungen für das Gerät heraus (siehe Screenshot). Das letzte Firmware-Update wurde erst kürzlich veröffentlicht. Da kann sich so manch ein Unternehmen eine Scheibe von abschneiden.

Zyxel NAS 542 Firmware Update durchführen

Kommt in Zukunft ein neues Zyxel-NAS-System heraus?

Während der Erstellung meines Zyxel-NAS Reviews kam bei mir selbst die Frage auf, ob der Hersteller das Angebot auf dem Markt rund um NAS-Systeme noch weiter ausbauen und sich als Hersteller fest in diesem Segment etablieren möchte. Vielleicht erwartet uns in naher Zukunft ja neues Release mit einem neuen und komplett überarbeiteten NAS-Betriebssystem?

Also kontaktierte ich das Unternehmen persönlich. Immerhin wurde das Zyxel NAS 542 bereits vor über sechs Jahren im Jahr 2016 veröffentlicht. Eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten:

Die offizielle Antwort von der PR-Agentur:

Lieber Herr Veuhoff,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In naher Zukunft sind keine neuen NAS-Launches von Zyxel geplant.

So können wir davon ausgehen, dass das Unternehmen Zyxel vorerst kein neues NAS-System herausbringen wird. Das finde ich persönlich sehr schade, da die ersten Ansätze durchaus vielversprechend gewesen sind. Heute dient mir das Zyxel NAS 542 noch immer als eines der zuverlässigsten Netzwerkspeicher im heimischen Umfeld. Günstiger lässt sich ein NAS-System für Zuhause zur heutigen Zeit wohl kaum verwirklichen. 

Wir erhalten für um die 200,00 Euro ein robustes Gerät mit der Möglichkeit bis zu vier Festplatten gleichzeitig zu verwenden. Aktuelle Angebote sind im nächsten Abschnitt ersichtlich.

Aktuelle Angebote von Zyxel auf den größten deutschen Marktplatz im Internet

Möchtest du eine gebrauchte Zyxel-NAS erwerben? Ich habe ich mir mal die Mühe gemacht und einige Filter und Kriterien auf der eBay-Plattform vor konfiguriert, manchmal lässt sich auf den Marktplatz für Gebrauchtwaren ja das ein oder andere Schnäppchen finden: Hier geht’s zur Übersicht gebrauchter Zyxel-NAS-Systeme*

Angebot
Zyxel Privater Cloud Speicher / Storage [4-Bay NAS] mit Fernzugriff und Media Streaming (JBOD, RAID 1, RAID 5) [NAS542]
  • Sofort Fernzugriff auf den NAS326 mit der App Zyxel Drive
  • Bedienfreundliches, mobiles, gemeinsames Teilen mit der Gruppe aus der eigenen Personal Cloud
  • Bedienfreundliches, mobiles, gemeinsames Teilen mit der Gruppe aus der eigenen Personal Cloud
  • Einfache Einrichtung, Pflege und Organisation
  • RAID 1 Lese-/Schreibleistung bei 105/105,8 MB/s
Zyxel Privater Cloud Speicher / Storage [2-Bay NAS] für zuhause - 1,3GHz Prozessor (JBOD, RAID 1)[NAS326]
  • Sofort Fernzugriff auf den NAS326 mit der App Zyxel Drive
  • Bedienfreundliches, mobiles, gemeinsames Teilen mit der Gruppe aus der eigenen Personal Cloud
  • Bedienfreundliches, mobiles, gemeinsames Teilen mit der Gruppe aus der eigenen Personal Cloud
  • Einfache Einrichtung, Pflege und Organisation
  • RAID 1 Lese-/Schreibleistung bei 105/105,8 MB/s

Zusammenfassung: Lohnt sich ein Kauf zur heutigen Zeit noch?

Mit Berücksichtigung des aktuellen Kaufpreises kann ich das Zyxel NAS 542 auch heute noch vorbehaltslos empfehlen. Es eignet sich meiner Ansicht nach jedoch nur noch für die Zentralisierung von Speicherplatz über das Netzwerk. Möchtest du einen richtigen Homeserver mit Serverdiensten und Virtualisierungen betreiben, kann ich dir meinen Beitrag für den Heimserver-/NAS-Eigenbau ans Herz legen: Hier geht’s zum Beitrag. Dieser Leitfaden unterstützt dich bei der Umsetzung eines Selbstbau-Projekts mit aktuellen Empfehlungen für geeignete Hardware.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert