Wie funktioniert eine Suchmaschine?

Die Funktion und Algorithmen von Suchmaschinen

Ohne Suchmaschinen wäre das Internet nicht so, wie wir es heute kennen. Suchmaschinen sind fast schon so etwas wie das Tor in die Welt des Internets. Streng genommen indexieren Suchmaschinen lediglich einen Teil des Internet. Nämlich ausschließlich das World Wide Web (WWW).

Aber wie funktioniert eine Suchmaschine nun? Eine Suchmaschine ist im Grunde genommen eine Datenbank mit riesigen Datenspeicher, die über einen langen Zeitraum, häufig sogar über mehrere Jahre hinweg, verschiedene Versionen von Webseiten aus dem World Wide Web indexiert und speichert.

Dafür sorgen sogenannte Algorithmen. Die von den Suchmaschinen eingesetzten Algorithmen indexieren den Inhalt einer Webseite und filtern diese nach bestimmten Kriterien. Wenn ein Nutzer einer Suchmaschine nun eine Suche tätigt, versucht eine Suchmaschine einen möglichst passenden Inhalt in den Suchergebnisse anzuzeigen. Diese Ausgabe nennt sich SERPs (Search Engine Result Pages).

Die Suchmaschinen sind dabei sehr bemüht, möglichst passende und relevante Inhalte in der Suchausgabe auszugeben. Schließlich möchte die Suchmaschine den Nutzer verstehen und immer den möglichst besten Inhalt anzeigen. Stellen Sie sich vor, Sie suchen eine seltene Vogelart und erhalten ein Auto als Ergebnis.

Wie wahrscheinlich ist es nun, dass Sie beim nächsten Mal eine andere Suchmaschine verwenden? Im Kampf der Suchmaschinen hält Google in Deutschland den Markt fest in den Händen. In anderen Ländern wie Russland oder China hat Google jedoch deutlich weniger Marktmacht.

Suchmaschinenanteile aus dem Jahr 2020 (Weltweit)

Aber weil wir uns hier in Deutschland befinden, richten SEO-Experten ihre SEO-Techniken zu 99% komplett auf die Suchmaschine von Google aus. Das macht durchaus viel Sinn, wenn wir uns einmal die Suchmaschinenanteile im Detail ansehen:

Google
64.74%
Baidu
17.66%
Bing
14.07%
Yahoo!
1.91%
DuckDuckGo
0.53%
Yandex
0.45%
Ask
0.05%
Wie funktioniert eine Suchmaschine Abbild

Wie indexieren Suchmaschinen die Webseiten im Internet?

Suchmaschinen nutzen sogenannte Crawler für die Indexierung von Webseiten. Diese Crawler sind eine Ansammlung von verschiedenen Scripts, die wie Bots, völlig automatisch den Pfad von einem Link zum nächsten Link im Internet folgen. Darum sind Backlinks und Verlinkungen im Internet auch so wichtig. Je häufiger Sie im Internet verlinkt sind, desto öfter werden die Crawler über Ihre Webseite stoßen. 

Früher hatten solche Verlinkungen zwar einen deutlich wichtigeren Faktor, aber ganz ohne Off-Page Optimierungen, wie die Erzeugung einer guten Backlinkstruktur, geht es auch im aktuellen Jahr nicht. Vor einigen Jahren konnte man die Algorithmen von Suchmaschinen noch mit dem Spammen von Verlinkungen, überall im Internet austricksen. Heute steht die Qualität der einzelnen Links, die auf Ihre Webseite führen und der Webseiten-Inhalt im wichtigen Faktor für eine gute Platzierung in den Suchergebnissen. 

Die Algorithmen von Suchmaschinen werden ständig optimiert und aktualisiert

In regelmäßigen Abständen führen Suchmaschinen wie Google, Bing und Co. Updates seiner Suchmaschinenfunktion und der Algorithmen durch. Für Besitzer von Webseiten, SEO-Experten und Content-Creator (Blogger) ist es daher sehr wichtig, stets auf dem aktuellen Stand der gängigen SEO-Methoden zu sein. 

So wie heute eine Suchmaschine funktioniert, funktionieren sie morgen vielleicht schon nicht mehr. Die Algorithmen entwickeln sich ständig weiter und überraschen in unterschiedlichen Abständen mit neuen Spielregeln für das digitale Online-Marketing.

Sie haben in diesem Beitrag herausgefunden, wie eine Suchmaschine funktioniert. Wie die Indexierung von Internetseiten funktioniert und was genau ein Suchmaschinen-Algorithmus ist. Falls Sie sich noch mehr für das Thema Online-Marketing und Suchmaschinen-Marketing interessieren, finden Sie auf meinem Blog viele interessante Artikel über diese Thematik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.