Lichter aus für den Host-Modus auf der Twitch-Plattform

Streaming-Plattform Twich beendet im Oktober den Host-Modus

Ab den 3. Oktober wird die große Streaming-Plattform „Twitch“ den Host-Modus einstellen. Die Netzwelt ist darüber nicht sehr erfreut, wie einigen Kommentaren von Portalen aus der Gaming-Szene entnommen werden kann. Vor allem kleinere Streamer sollen hierbei stark benachteiligt werden, so berichtet es das PC Games Hardware Magazin in diesem Artikel: „Twitch bald ohne Host-Funktion“.

Aber ist dieser in dem Artikel beschriebene Nachteil nicht in Wirklichkeit ein wichtiger Schritt für die Fairness auf der Twitch-Plattform?

Große Streamer und Mitglieder aus Influencer-Netzwerken konnten ihre Zuschauer während ihrer Abwesenheit (Kanal-Offline) einfach an einen Kollegen, Partner oder Freund übersenden. So konnten auch kleinere und unbekannte Streamer erheblich in die Höhe gepusht werden. Ganz ohne viel dafür tun zu müssen…

Netzwerken war daher unglaublich wichtig und unabdingbar für den Erfolg auf Twitch mit dem eigenen Kanal. Doch nicht jeder Streamer beherrscht die Fähigkeit sich gut mit anderen Spielern und Streamer vernetzen zu können. Wie soll der eher introvertierte, kleine Streamer mit Durchschnittlich 5-Zuschauer, denn jemals uneingeschränkt wachsen können, wenn andere Streamer die eventuell gerade das gleiche Spiel auf der Plattform Streamen, binnen weniger Minuten ganz oben auf der ersten Seite eines Spieletitels präsentiert werden, aufgrund der aktuellen und unnatürlich hohen Zuschauerzahl?

Sollten die Zuschauer nicht eher durch Sympathie mit der Streamer-Persönlichkeit und einen interessanten und unterhaltsamen Content an Bekanntheit und Reichweite gewinnen können?

Ich werde mich einer festen Meinung diesbezüglich zwar noch enthalten, finde aber, dass die Einstellung des Host-Modus eine große Chance für kleine Streamer sein kann und wichtig für einen fairen Wettbewerb ist. Content ist King und eben nicht das Netzwerk, welches einen unter Vertrag stehenden Streamer dazu überredet, einen Newcomer auf der Streaming-Plattform zu Hosten. In den seltensten Fällen wurden mal wirklich kleine und vom Streamer unabhängige Kanäle auf der Twitch-Plattform gehostet.

Die Raid-Funktion besteht jedoch weiterhin. Eine Limitierung dieser Funktion könnte aber durchaus Interessant für einen fairen Wettbewerb auf Twitch sein. Wie wäre es mit zukünftigen Änderungen, dass Streamer die mehr als 500-Zuschauer zur gleichen Zeit haben, keinen anderen Kanal raiden können? Verwende die Kommentarfunktion und teile mir und anderen Besuchern meines Blogs deine Meinung zu diesem Thema mit.

Quelle: PCGH / Twitter

HAProxy Installation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.